Konfliktlösung

Konfliktlösung

 

Steckbrief des Seminars:

Im Wissen um Eskalations-Dynamik unterstützen Sie Verständnis und Versöhnung.

  • Menschen begleiten, die zum Coaching verpflichtet werden
  • allparteiliche Gesprächsführung im Rollenspiel üben
  • Mediations-Techniken, Krisenintervention und deren Grenzen erleben

 

Das Besondere:

In jedem Konflikt gibt es eine Gemeinsamkeit zwischen den Betroffenen, zum Beispiel indem beide Konfliktparteien dasselbe wollen – nur will es jede Partei für sich allein und erlebt dabei Ausschließlichkeit, Behinderung und Spannung.
Kompetente Konfliktlösungsarbeit achtet zunächst auf die Gemeinsamkeit, verbessert die Gesprächsbasis, fördert gegenseitige Einfühlung, wenn nötig auch Schritte der Versöhnung. Als Konfliktbegleiter erfrage ich, wie sehr die Beteiligten bereit sind, aufeinander zuzugehen, eine gemeinsame Lösung durchzudenken und diese umzusetzen und wodurch sich diese Bereitschaft erweitern lässt.
Meine Erfahrungen im Konfliktcoaching in Betrieben, Organisationen wie auch in Freundschaften zeigen die erstaunlich hohe Wirksamkeit systemisch orientierter Begleitung: Auch verhärtete Konflikte lösen sich in kürzester Zeit auf, wenn Beteiligte ihre einseitige Sichtweise ändern und anders als bisher darüber sprechen und verhandeln.

 

Ihr Seminarziel:

In Fallbeispielen aus unterschiedlichen Praxisfeldern trainieren und vertiefen Sie Ihre Konfliktkompetenz und lernen Lösungsfindungsschritte methodisch fundiert zu begleiten.

 

Rückmeldungen:

„Paul ist ein Mensch, der lebt was er lehrt. Seine Impulse sind außerordentliche Denkanstöße.“ Renate Schneidhofer, Salzburg

„Ich kann jetzt mit Widerständen in der Gruppe besser umgehen.“ Franz Eberhart, Neufelden

Teilnehmer im Seminar Widerstand als Motivation
Mediationstechniken

Die Kommentare wurden geschlossen